Der Badesteg im Morgengrauen

FAQ

Welche Einkaufsmöglichkeiten gibt es vor Ort?


In der Hauptsaison frische Brötchen und die notwendigsten Dinge am Campingkiosk, ganzjährig großer Edeka Aktiv Markt im Ort (500 m)

Wie kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hamburg?

  1. über Bergedorf: Bus von Haltestelle “Stove, Im Siek“ über „Rönne, Brücke“ nach HH-Bergedorf,
    S 21 Richtung Hamburg Hbf
    oder: P & R in Hamburg Nettelnburg (A 25 Richtung Hamburg, Abfahrt Nettelnburg, 15 Min.),
    S 21 Richtung Hamburg Hbf
  2. über Winsen (Luhe): Bus von „Stove, Im Siek“ nach Winsen (Luhe), Bahnhof, Regionalbahn (metronom)
    Richtung Hamburg Hbf
    oder: ASM von und nach Winsen (Luhe): Taxiunternehmen Köhnken Tel. 04177-252. www.hvv.de

Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel und Hamburg Tourismus: Die Hamburg Card bekommen Sie im Bus und am Fahrkartenautomat.

Ist es erforderlich zu reservieren?


An verlängerten Wochenenden (Pfingsten, Himmelfahrt) sowie in der Ferienzeit ist eine Reservierung sinnvoll. Auch Gruppen sollten reservieren. Ansonsten verfügen wir über genügend Stellflächen.

Wo ist der nächste Fahrradladen?


In Winsen (Luhe), 15 Min. mit dem Auto: Fahrrad Timm
In Geesthacht, 10 Min. mit dem Auto: www.zweirad-zentrum-jonni-baar.de

Wo kann man Essen gehen?

Abgesehen von den Restaurants in der unmittelbaren Umgebung, wie dem Hotel zur Rennbahn empfehlen wir den Marschachter Hof , das Restaurant Tafeltraum, und das Fährhaus Tespe.

Angeln


Sie können Ihre Angel direkt vom Elbstrand vor unserer Haustür auswerfen. Angelerlaubniskarten erhalten Sie bei uns.

Was kostet das Duschen und braucht man Duschmarken?


Zum Duschen benötigen Sie Duschmarken, die Sie für 1,00 Euro/Stck bei uns bekommen. Eine Marke reicht für 5 Minuten warmes Wasser (Stoppautomatik integriert).

Wäsche waschen und trocken


Waschmaschinenmarke: 3,00 Euro pro Waschgang

Trocknermarke: 3,00 Euro für 1 Stunde

Mittags- und Nachtruhe


13.00 – 15.00 Uhr, 22.00 – 7.00 Uhr

Ist der Platz behindertenfreundlich?


Ja, das behindertengerechte Sanitärgebäude wurde 2008 neu gebaut.